Individuelles Behandlungskonzept für Angstpatienten

In drei Schritten zurück zum Lächeln!

Unser individuelles Behandlungskonzept für Angstpatienten

Wir möchten, dass Sie sich bei uns wohlfühlen. Dafür müssen wir Sie, Ihre Bedürfnisse, Erwartungen und Wünsche möglichst genau kennen. Bei Ihrem ersten Besuch in unserer Praxisklinik steht deshalb das gegenseitige Kennenlernen im Vordergrund. Ist Ihre Angst besonders groß, müssen Sie weder im öffentlichen Wartezimmer noch in einem Behandlungsraum Platz nehmen, sondern werden – wenn Sie möchten – von einer unserer sympathischen Assistentinnen direkt in einen neutralen Besprechungsraum geführt. Dort nehmen wir uns besonders viel Zeit für Sie und beantworten Ihnen offen und ehrlich alle aufkommenden Fragen.

Wenn Sie zum dritten Mal zu uns kommen, arbeiten wir aktiv an Ihrer Zahngesundheit – wenn Sie möchten ganz unkompliziert in Vollnarkose.

Gehen Sie diese drei Schritte gemeinsam mit uns. Wir helfen Ihnen dabei, Ihre Zahnarztangst zu überwinden und geben Ihnen Ihr Lächeln zurück.

Beratungstermin anfragen

Schritt 1 bei Zahnarztangst: Kennenlernen und besprechen

Beratung von Angstpatienten beim ZahnarztBevor wir aktiv an Ihrer Zahngesundheit arbeiten, möchten wir von Ihnen erfahren, welche Bedürfnisse, Erwartungen und Wünsche Sie haben. In einem ersten Gespräch lernen Sie Ihren Zahnarzt und seine Assistentin kennen – selbstverständlich nicht im Behandlungszimmer sondern in einem neutralen Besprechungsraum. Dort nehmen wir uns besonders viel Zeit für Sie, beraten Sie umfassend und beantworten alle Fragen, die Ihnen auf dem Herzen liegen. Wenn Sie mögen, schaut sich Ihr Zahnarzt Ihren Zahnstatus vorsichtig an und bespricht gemeinsam mit Ihnen die möglichen weiteren Schritte. Eventuell ist es auch bereits sinnvoll, Röntgenbilder anzufertigen – das entscheiden Sie situationsabhängig gemeinsam mit Ihrem Zahnarzt. Gerne können Sie sich zu diesem ersten Termin von einer Person Ihres Vertrauens begleiten lassen.

Schritt 2 bei Zahnarztangst: Beraten und beschließen

Behandlung bei ZahnarztangstBeim zweiten Schritt auf dem Weg zurück zu Ihrem Lächeln besprechen wir mit Ihnen den Heil- und Kostenplan. Wir zeigen Ihnen verschiedene Behandlungsmöglichkeiten auf und erläutern Ihnen ganz transparent die jeweiligen Kosten, die auf Sie zukommen würden. Gemeinsam mit Ihnen treffen wir dann eine Entscheidung darüber, wie wir Ihre Zahngesundheit wieder herstellen. Am Ende des Termins verlassen Sie unsere Praxisklinik mit einem konkreten Kostenüberblick und einem Behandlungsablauf.

Schritt 3 bei Zahnarztangst: Entspannen und behandeln

Sie verlassen unsere Praxis mit einem LächelnBei Ihrem dritten Termin widmen wir uns ganz Ihrer Zahngesundheit. Damit wir Ihnen eine möglichst angenehme Behandlung ermöglichen können, empfehlen wir Ihnen, diese unter Vollnarkose* durchzuführen. Unser Anästhesist versetzt Sie dabei medikamentös kontrolliert in den Schlaf. Neben dem Bewusstsein und dem Schmerzempfinden werden auch die Abwehrreflexe und die Muskelspannung abgeschaltet. Das hat für Sie den Vorteil, dass Sie weder von der Behandlung noch von den entstehenden Nebengeräuschen etwas mitbekommen.

Sofern Ihr Gebiss mit herausnehmbarem oder festem Zahnersatz vervollständigt werden soll, setzen wir Ihnen in der Regel zunächst Provisorien ein. Je nach Befund ist es sogar möglich, dass wir Ihnen Ihren endgültigen Zahnersatz bereits am Tag der Behandlung einsetzen können.

(*Die Kosten für die Vollnarkose werden in der Regel nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen, sondern sind eine reine Privatleistung.)

Beratungstermin anfragen

Ermitteln Sie Ihre Zahnarztangst: Hierarchischer Angstfragebogen

Interessant?