Wochenpost Solingen vom 15.12.2009

Kieferorthopädie bei Erwachsenen

von Zahnärztin Eva Denecke

Solinger Wochenpost

Heute legen immer mehr Menschen Wert auf ihre äußere Erscheinung und möchten ihre Zahnästhetik verbessern. Daher entschließen sich zunehmend Erwachsene, durch eine kieferorthopädische Behandlung zu einem schönen Lächeln zu gelangen. Dabei stellt sich oft die Frage bis zu welchem Alter eine Behandlung möglich oder sinnvoll ist.

Hier gilt: Solange gesunde Zähne und genügend Knochenstruktur vorhanden sind, gibt es für eine kieferorthopädische Behandlung keine Altersgrenze. Auch mit 60 oder 70 Jahren kann eine Behandlung noch sinnvoll sein.

Ob Kind oder Erwachsener, das Ziel der gesamten Behandlung ist immer, neben der Verbesserung der Ästhetik auch eine Verbesserung der Funktion des gesamten Kauapparates herbeizuführen. Dabei kommen verschiedene Apparaturen zum Einsatz – feste wie herausnehmbare. Selbstverständlich wird dabei der Wunsch nach einer möglichst unauffälligen Lösung berücksichtigt. Bei den herausnehmbaren Geräten wurden deshalb unter anderem spezielle Foliensysteme  entwickelt. Der Patient trägt  hier eine Reihe fast unsichtbarer, dünner, elastischer Folien aus einem speziellen Kunststoff, die die Zähne sanft in die gewünschte Position bewegen. Bereits aus 50 cm Abstand ist die Schiene im Mund praktisch unsichtbar, stört nicht beim Sprechen und wird zum Essen und Zähneputzen herausgenommen. Für Menschen, die viel sprechen müssen, in der Öffentlichkeit stehen und Wert auf höchste Ästhetik und besten Tragekomfort legen, ist diese besondere Art von Zahnspange oft die Erfüllung eines lange gehegten Wunsches. Als weitere unsichtbare Lösung gibt es für bestimmte Fälle die Lingualtechnik. Hier werden individuell angefertigte Brackets auf die Innenseiten der Zähne geklebt.

Welche der unterschiedlichen Methoden für den Patienten die beste Lösung darstellt, beruht auf den individuellen Gegebenheiten und Wünschen und ist letztlich am besten in einem intensiven Gespräch zwischen dem Patienten und dem Behandler zu klären.

Gern beraten wir Sie ausführlicher. Rufen Sie uns an unter 0 21 03/39 57 - 0 oder informieren Sie sich auf unseren Internetseiten.

Zurück zur Übersicht

Interessant?