Unsere nächste Ausstellung ab Ende August

Nomen est Omen – Ausstellung mit Werken der Kölner Künstlergruppe „Rusty Five“

Wir freuen uns, Sie zu unserer Vernissage am Mittwoch, den 29. August 2018, um 19:30 Uhr einladen zu dürfen: In der neuen Ausstellung präsentiert die Künstlergruppe „Rusty Five“ eine Auswahl ihrer Werke in den Räumlichkeiten der Praxisklinik.

„Rusty Five“, die „rostigen Fünf“ - das sind Petra Müllewitsch, Martina Scholl, Anita Paluszek, Bix Müffeler und Martina Tenhagen.

Was die fünf Künstlerinnen aus dem Raum Köln eint, ist ihre große Bereitschaft zum Experimentieren: Mit Vorliebe kombinieren sie verschiedene Materialen, die oft gar nicht zueinander zu passen scheinen. Acrylfarben, Pigmente, Beizen und Tuschen, Bau- oder Naturmaterialien wie Sand, Marmormehl, Steine, Oxidationsmittel oder auch Eisengrundierungen. Immer dabei: Rostiges – auch in Form von Fundstücken.

Die Faszination liegt für die Künstlerinnen in der Eigendynamik der kombinierten Materialien, die die Arbeit abwechslungsreich und unberechenbar macht. Es ist spannend zu sehen, wie sich die Materialien untereinander vertragen oder abstoßen und was evtl. aus explosiven Vereinigungen entsteht. Die künstlerische Herausforderung, sich mmer wieder auf zufällig entstandene Gegebenheiten einzulassen, nehmen die „Rusty Five“ gerne an.

So entsteht spannende, lebende Kunst, die sich unter Umständen auch noch nach Wochen verändern kann...

Die Ausstellung der Praxisklinik denecke zahnmedizin eröffnen wir mit einer Vernissage am 29. August um 19:30 Uhr. Bitte geben Sie uns kurz per Telefon, Fax oder E-mail Bescheid, mit wie vielen Personen Sie unsere Vernissage besuchen möchten. 


Unsere aktuelle Ausstellung

"Lichträume und lichte Horizonte" – Ausstellung mit Werken von Annette Velten

Wir freuen uns, Sie zur Eröffnung unserer neuen Ausstellung am Mittwoch, den 30. Mai 2018, um 19.30 Uhr einladen zu dürfen. Die Langenfelder Künstlerin stellt bis zum 24. August 2018 eine Auswahl ihrer Bilder in den Räumlichkeiten der Praxisklinik aus.

Annette Velten, eigentlich Mathematikerin, startete als Autodidaktin, intensivierte die Malerei ab 2009 und entwickelte ab 2013 ihr Können weiter in der Kölner Malakademie, von der sie im letzten Jahr ihr Diplom für Malerei erhielt. Als Inspirationsquelle dient ihr – neben eigenen Fotografien – jegliches Bildmaterial, von dem sie sich durch die Bildaufteilung, durch ein Detail, die Perspektive oder durch die Farben angesprochen fühlt. Dieser stetig wachsende Fundus ist die Keimzelle ihrer Bildideen. Ihre bevorzugten Bildthemen sind bewegte Lichträume, lichte Horizonte, Spiegelungen und Struktur-kompositionen. Manche Arbeiten bleiben abstrakt, andere befinden sich an der Grenze zwischen Realität und Abstraktion. Dynamische Kontraste bringen Farbe zum Klingen und schaffen eine positive, harmonische Atmosphäre. Je nach Motiv übertragen sich Ruhe, Entspannung oder auch die besondere Energie des Werkes auf den Betrachter. Annette Velten, die immer wieder auf‘s Neue fasziniert ist vom reinen Tun, der Konzentration und der gleichzeitig spürbaren Energie beim Malen, möchte den Betrachter daran teilhaben lassen: Die Farb- und Bildkompositionen lassen ganz bewusst viel Raum für eigene Empfindungen und Gedanken. „Wenn meine Bilder beim Betrachten den ein oder anderen verweilen lassen, dann habe ich mein Ziel erreicht.“ sagt die Künstlerin – Sie sind herzlich zum Verweilen eingeladen!

Die Ausstellung in der Praxisklinik denecke zahnmedizin eröffnen wir mit einer Vernissage am 30. Mai, um 19:30 Uhr. Bitte geben Sie uns kurz per Telefon, Fax oder Mail, info@denecke-zahnmedizin.de, Bescheid, mit wie vielen Personen Sie unsere Vernissage besuchen möchten.

Sie sind herzlich dazu eingeladen, die Ausstellung während der Öffnungszeiten der Praxisklinik denecke zahnmedizin anzusehen.


 

Hier finden Sie alle Künstler, die bisher bei uns ausgestellt haben.

Interessant?