Hilotherapie: Bessere Heilung mit der Thermomaske

Wir möchten, dass Sie nach einem chirurgischen Eingriff möglichst schnell Ihr neues Lebensgefühl genießen können. Dafür ist es wichtig die Heilung durch verschiedene Maßnahmen wirksam zu unterstützen. Eine dieser Maßnahmen, die wir in unserer Praxisklinik anwenden, ist die Hilotherapie.

Verletztes Gewebe hat hohen Sauerstoffbedarf

Bei dem durch die Operation verletzten Gewebe behindern Ödeme und Einblutungen die Versorgung mit Sauerstoff und Nährstoffen. Durch die erhöhte Stoffwechselgeschwindigkeit kommt es zu Durchblutungsstörungen und einer entzündungsbedingten Überwärmung. Der Sauerstoffbedarf steigt dadurch signifikant.

Durch den dadurch gestiegenen Sauerstoffbedarf reicht die vorhandene Sauerstoffmenge, die das verletzte Gewebe erreicht, für eine Regenerierung nicht mehr aus. Durch diesen Sauerstoffmangel sterben weitere Zellen ab und es werden flüssigkeitsbindende Proteine frei, die zur Bildung weiterer Ödeme führen. Durch die zusätzlichen Ödeme wird die Versorgung mit Sauerstoff noch mehr behindert, der Sauerstoffbedarf steigt weiter und es entsteht ein Teufelskreis, der das Sauerstoffdefizit immer größer werden lässt.

Gewebetemperatur wird konstant gesenkt

Mit der Hilotherapie reduzieren wir die Temperatur des betroffenen Gewebes konstant auf 17 °C. Schon eine permanente Reduktion der Temperatur um 10 °C senkt die Stoffwechselgeschwindigkeit in diesem Bereich bereits um rund 50 Prozent, wodurch der Sauerstoffbedarf erheblich weniger wird. Die vorhandene Sauerstoffmenge ist somit ausreichend und ermöglicht nun eine schnelle Regeneration des betroffenen Gewebes.

Mit der Hilotherapie fördern wir darüber hinaus den Abtransport von schädlichen Stoffe wie Proteinen oder abgestorbenen Zellen durch die Lymphdrainage. Um die Lymphdrainage zu aktivieren, müssen wir die Gewebetemperatur gradgenau einstellen. Ist sie zu hoch oder zu niedrig, wird die Lymphdrainage wesentlich eingeschränkt und der Heilungsprozess empfindlich gehemmt.

Viel erfolgreicher als kalte Kompressen oder Kühlpacks

Um den Heilungsprozess wie beschrieben optimal zu unterstützen, verwenden wir in unserer Praxisklinik Hilotherapie-Geräte und -Masken, die Sie für die ersten beiden Tage nach der Operation mit nach Hause nehmen können. Denn wir wissen, dass die gewohnte Umgebung und das damit verbundene Wohlbefinden die Heilung noch weiter beschleunigt. Die Handhabung der Maske und des Geräts ist denkbar einfach. Die Vorteile gegenüber herkömmlichen Kühlungsmethoden mit Kühlpacks oder kalten Kompressen liegen auf der Hand: Mit der Hilotherapie erreichen wir über die gesamte Dauer der Anwendung eine konstante - für die Heilung optimale - Temperatur, während wir uns bei den herkömmlichen Methoden mit ständig wechselnden - und nicht heilungsfördernden - Temperaturen konfrontiert sehen. Darüber hinaus kühlt die Maske angenehm und lindert den Schmerz, weshalb sie in der Regel auch weniger Schmerzmittel zu sich nehmen müssen.

Interessant?